Charles Darwin – kurz und bündig – von Adrian Desmond, James Moore, Janet Browne

Es sind gerade einige Wochen seit dem 200sten Geburtstag von Charles Darwin vergangen, damit ist bereits das Interesse der Medien an dessen Leben und Werk geschwunden, über das von Tageszeitungen, Spiegel, Focus bis zu populärwissenschaftlichen Zeitschriften in den letzten Monaten ausführlich berichtet wurde.

 

Wer nun neben im Internet verfügbaren Artikeln eine ausführlichere aber noch überschaubare Darstellung zum Menschen und Wissenschaftler und dessen Werken lesen möchte, für den ist diese Kurz-und-bündig- Beschreibung eine gute Ergänzung oder Alternative.

 

Die Biografie von A. Desmond, J. Moore und J. Browne beschreibt interessant und in weiten Teilen allgemeinverständlich das Leben Darwins. Es berichtet über die Arbeiten und das Denken Darwins, die zur Entwicklung des Themas „Die Entstehung der Arten“ führte, über die Ängste Darwins, der wusste, welche Revolution er mit der Veröffentlichung seiner Theorie entfachen würde, da diese auf Unverständnis und Ablehnung weiter Kreise sowohl der Kirche als auch der Naturwissenschaftler und Politiker stoßen würde.

 

Damit hätte die Reputation, die Darwin bereits als Naturwissenschaftler durch vorherige Arbeiten in den Bereichen Geologie und Biologie erlangt hatte, völlig zerstört werden können. Davor fürchtete er sich.

 

Das Buch beschreibt aber auch die teilweise planlosen Studienjahre Darwins inklusive der Studien der Religionswissenschaften, die Reise mit der Beagle, Forschungen auf dem Gebiet der Tier- und Pflanzenzucht und ebenfalls das Leben auf Down House, mit all den gesundheitlichen und familiären Problemen und dem Umgang damit.

 

Das Glück, durch Herkunft und geschickte Verwaltung des Vermögens finanziell unabhängig zu sein, ermöglichte Darwin die zu der Zeit unglaublichen Erkenntnisse zu veröffentlichen, die bis heute Stoff für zahlreiche Diskussionen geben. Auch dieser Aspekt wird in der Biografie abgehandelt, mit den Deutungen und Fehldeutungen Darwinscher Forschung und des daraus abgeleiteten Darwinismus.

 

Ein Überblick über Darwin und die Zeit, in der die Entstehung der Arten neu beschrieben und wie diese Erkenntnisse aufgenommen wurden und bis heute diskutiert werden, das ist Inhalt dieses Taschenbuches.

 

 

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s