Zeit, Fröbelsterne zu basteln

Viele lieben Fröbelsterne als Schmuck zu Advent und Weihnachten. Einige basteln sie selbst, andere kaufen Fröbelsterne.

IMG_1809

Ich möchte diejenigen ansprechen, die von der Gruppe der Käufer zu Bastlern konvertieren möchten. Anleitungen gibt es im Internet viele. Eine der anschaulichsten ist unter www.bastelideen.info/html/froebelstern_bastelanleitung_1.html zu finden.

Nun ist es für die meisten Basteltanten und –onkels nicht so einfach, trotz einer guten Anleitung einen ansehnlichen Stern zu basteln.

Deshalb hier noch ein paar Tipps:

Als Anfänger und ungeübter Bastler im Umgang mit Papier, ist es ratsam, in einem Bastelgeschäft bereits zugeschnittene Papierstreifen zu kaufen, auch Rami-Band, das nur noch auf Länge geschnitten werden muss, ist anfangs geeignet.

IMG_1817ROT

Schneidet man die Streifen auf Länge, so wird das 30fache der Bandbreite benötigt. Erfahrene Bastler kommen mit der 27fachen Breite als Länge aus.

Der erfahrene Bastler kann aus fast allen Papierarten unterschiedlicher Stärke Fröbelsterne herstellen, angefangen beim Kopierpapier, das normalerweise 80 g pro Quadratmeter wiegt, bis zum Fotokarton mit 300 g/m². Am einfachsten lässt sich nach meiner Erfahrung Papier verarbeiten, das ein m²-Gewicht von um die 160 g hat. Besonders geeignet ist farbiges Zeichenpapier mit dieser Grammatur, Tonpapier mit 125 g/m² ist auch noch gut verarbeitbar.

Werden die Papierstreifen selbst geschnitten, geht das am einfachsten auf einer Schneidematte oder ersatzweise einer festen Pappe ( falls keine vorhanden ist, kann man Buchbinderpappe kaufen), mit einem guten schweren Metalllineal oder einer Aluminiumschiene und als Schneidwerkzeug einem Cutter. Lineale aus Holz oder Plastik eignen sich nicht, da man nicht vermeiden kann, mit dem scharfen Cutter in das weiche Material reinzuschneiden.

So können aus einem 50×70 cm großen Bogen Streifen von bis zu 2,5 cm bei Schnitten in der Längsrichtung geschnitten werden. Als Mindestbreite sollten 1 cm nicht unterschritten werden, sonst wird die Arbeit recht fieselig.

Wir haben bisher Streifen bis zu 5 cm Breite geschnitten, dabei haben wir dann zwei Streifen 2-3 cm überlappend aneinander geklebt. Das gibt  eine Länge von fast 150 cm, der Stern hat dann einen Durchmesser von 20 cm (dem 4fache der Streifenbreite).

IMG_1805

Recht anschaulich ist der gesamte Prozess von der Papierauswahl bis zur Dekoration von Irmgard Dose beschrieben. In ihrem Buch „Weihnachtssterne“ werden auch Anleitungen zum Herstellen anderer Sterne gegeben. Auch hier ist die Anleitung für das Falten von Fröbelsternen anschaulich dargestellt.

RIMG0007_Z_Z

Und nun:

Mut und Geduld beim Basteln von Fröbelsternen – und viel Spaß und Freude!

IMG_1812


One Comment on “Zeit, Fröbelsterne zu basteln”

  1. karu02 sagt:

    Ich wusste bisher nicht mal, dass sie so heißen. Wieder eine Bildungslücke geschlossen! Auf den grünen Blättern sieht das nett aus.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s