Ein Wespennest in meinem Garten

Der alte Gartenstuhl hing jahrelang ungenutzt im Schuppen. Jetzt wurde er wieder gebraucht. Aber siehe da, am Teakholz hatte sich eine kleine Glocke gebildet – in der verwitterten Farbe des Stuhls. Ein Wespennest?

Von schräg unten betrachtet, sah ich ein Loch:
Nach dem Motto „Rentner forscht“, schaute ich in das Innere und trennte darauf den unteren Teil der Glocke ab.Was sich in der dreiwandigen Glocke, Durchmesser etwa 45 Millimeter, verbarg, war eine Wabe mit einem etwa 20 Zellen. In einigen Zellen befanden sich kleine schwarze Larven, in einer eine bereits größere gelbliche, die allerdings die Entnahme aus der Zelle nicht unversehrt überstanden hat. Ich hoffe, daß Mutter Wespe meinen Forscherdrang nicht bestraft.

Aber wenn das Nest aufgrund der verdorrten Larven aus dem Vorjahr stammt oder noch älter ist, lebt Mutter Wespe ja auch nicht mehr.

Bei den Fotos handelt es sich um Farbaufnahmen, allerdings ist in dem Holz und somit auch in dem aus ihm gebauten Nest kaum noch ein Farbton drin.

Advertisements

10 Kommentare on “Ein Wespennest in meinem Garten”

  1. Lakritze sagt:

    Wespen-? Nicht Hornissen-?

  2. Herbstbaum sagt:

    Schön. Wir haben Wespen- und Hornissennester auf dem Dachboden. Kürzlich habe ich die alten Nester abgeräumt, damit sie wieder Platz haben, neue zu bauen. Dann scheint die Saison zu beginnen. Freu : )

  3. Kunstwerke auf jeden Fall!

  4. richensa sagt:

    Besonders das letzte Bild ist echt toll, Mutter Wespe wird sich vermutlich nicht so sehr freuen..

  5. vilmoskörte sagt:

    Soviel Arbeit haben sie sich gemacht und du schneidest einfach die Glock auf? Tss, tss, tss.

  6. kormoranflug sagt:

    Phillip, der Glöckner mit der Königin.

  7. rotewelt sagt:

    Schöne Aufnahmen! Schade, dass die Viecher, die so kunstvoll bauen können, stechen…

  8. Philipp Elph sagt:

    @ rotewelt
    Welche von den diversen Wespenarten dieses Nest gebaut hat, weiß ich nicht. Die stechenden bauen wohl Erdnester. Vielleicht war das eine „liebe“ Wespe.

  9. osca sagt:

    eindeutig ein Wespennest – habe von denen schon ein paar entfernt – sind sehr angriffslustig…

  10. karu02 sagt:

    Im Inneren sieht man noch ein bisschen etwas von den Farben, außen bleicht es dann wohl aus. Genau das habe ich mich auch gefragt, wie es wohl von innen aussehen mag. Schön, dass Du so neugierig bist.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s