Dietrich Dörner: Die Logik des Misslingens – Strategisches Denken in komplexen Situationen

DörnerDas ist das Buch, aus dem ich für mein Leben im privaten und im beruflichen Bereich am meisten gelernt habe, strategisch zu denken, nicht nur in megakomplexen Situationen, sondern auch in augenscheinlich „einfachen“.

Dieses Buch ist seit 1992 in mehreren Auflagen erschienen, 2003 erweitert und inzwischen von vielen gelesen. Nur anscheinend nicht von den Politikern, die für die Energiewende verantwortlich zeichnen. Und auch die „Neuen“, die in der neuen Regierung zusammen mit den „Alten“ an diesem Projekt weiterwursteln, werden es vermutlich auch nicht gelesen haben.

Dabei bedarf es nur der Lektüre der darin aufgeführten Beispiele, um zu erkennen, worauf es beim Managen komplexer Situationen ankommt, wie groß die Gefahr ist, Fehler zu machen. Ein Beispiel ist die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl, ein anderes ein Planspiel, in dem für einen in Westafrika am Rande der Sahelzone lebenden Stamm von Halbnomaden bessere Lebensbedingungen dargestellt werden sollen. Die Katastrophe von Tschernobyl haben viele von uns aus sicherer Entfernung miterlebt. Brunnenbohrungen, Ausdehnung von Weideflächen sind auch kein Garant für die nachhaltige Erhöhung der Lebensqualität für die Bevölkerung am Rande der Wüste. Viel mehr Parameter als in den Beispielen berücksichtigt wurden, müssen bei den Entscheidungen in Betracht gezogen werden, denn die Situationen sind weitaus komplexer, um mit einer Hau-Ruck-Strategie zum Erfolg zu kommen.

Dörner erklärt in den folgenden Kapiteln wie Ziele zu definieren sind, wie die Anforderungen an sie gestellt werden müssen, wie Zeitabläufe geplant werden sollten. Er zeigt Mängel und Gefahren auf, wenn die Komplexität nicht erfasst und bei der Planung nicht berücksichtigt wird.

Dieses Buch müsste zur Pflichtlektüre aller Politiker, Planer und Entscheider gekürt werden. In unserem persönlichen Mikrokosmos kann es jedoch auch helfen, Komplexität besser zu erfassen und entsprechend zu planen.

 

 

Advertisements

2 Kommentare on “Dietrich Dörner: Die Logik des Misslingens – Strategisches Denken in komplexen Situationen”

  1. 6kraska6 sagt:

    Na ja, bei Politikern reicht, glaube ich, die Lektüre komplexitätstheoretischer Bücher nicht – weil sie TEIL des komplexen Systems sind, an dessen Steuerung sie regelmäßig scheitern… – Sonst stimme ich zu: Gutes Buch!

  2. Utasflow sagt:

    Danke für den Lesehinweis!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s