Nachricht vom Buchsbaumzünsler – Meldungen aus dem Netz 2014

Die ersten Raupen sind wieder aktiv!

Bedingt durch den milden Vorfrühling, schreibt all-in.de in einer Meldung vom 21. März 2014, sind die ersten aktiven Raupen im Landkreis Lindau am Bodensee bereits gefunden worden.

Einige Wochen früher als im letzten Jahr ist es wieder so weit: Buchsbaumzünsler-Alarm! (In dem verlinkten Beitrag habe ich einiges Wissenswerte über den Buchsbaumzünsler, das Erkennen und Bekämpfen zusammengetragen.) Wo die Raupen jetzt wieder beginnen zu fressen, sollten sie schnellstens und sorgfältig abgesammelt werden. Gute Erfahrungen sind auch mit Spritzmitteln gemacht worden, die mit großem Druck in Büsche oder Hecken eingebracht werden müssen – zudem sind einige davon als „Chemische Keule“ umstritten. Absammeln der Raupen allein hilft allerdings nicht, einen befallfreien Bestand zu bekommen! Außerdem sollten alle Buchsbaumbesitzer in der Nachbarschft ihren Bestand prüfen und bei der Bekämpfung mitmachen.

Wer die sich die Mühe nicht machen möchte, sollte seinen Buchsbestand ausgraben und zur Verbrennung geben (örtliche Entsorger bieten diese Leistung zumeist an).

Raupe des Buchsbaumzünslers

Raupe des Buchsbaumzünslers

 

Ausführliche Beschreibung des Buchsbaumzünslers inklusive der nachgewiesenen Verbreitung, derzeit auf dem Stand März 2014, findet sich hier:

http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Cydalima_Perspectalis

Detailverbreitung in D (Stand 1.3.2014): http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Cydalima_Perspectalis

Detailverbreitung in A, CH, LI (Stand 1.3.2014): http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Cydalima_Perspectalis_Verbreitung_II

 

Weitere Meldungen 2014 (Quellen verlinkt):

Deutschland

Region Bergstraße (Hessen)

Bürstadt (Hessen)

Ebersbach (Baden-Württemberg)

Flörsheim am Main (Hessen)

Heidelberg, Metropolregion Rhein-Neckar

Hofheim (Main-Taunus-Kreis)  NEU!

Landkreis Lindau

Kreis Ludwigsburg

Seligenstadt und Umgebung (Kreis Offenbach/Hessen), persönliche Mitteilung und Kenntnis

Gegend um Speyer (Meldung von Teddy2222, lt Lepiforum in Speyer seit 2012 nachgewiesen)

 

Westallgäu

Wetterau (Hessen)

 

Österreich

Kärnten

Linz

Vorarlberg

 

Schweiz

Bern (Untersee)

Ebikon (Kanton Luzern)

 

Zum Schluss noch eine der seltenen guten Nachrichten:

Der Buchs scheint sich zu erholen (Eine Meldung aus dem Grenzacher Wald, aus der gegend, in der der Zünsler zuerst in Deutschland aufgetreten ist)

 

 

 


7 Kommentare on “Nachricht vom Buchsbaumzünsler – Meldungen aus dem Netz 2014”

  1. karu02 sagt:

    Besten Dank, bisher waren unsere Büchse nicht betroffen, aber wachsam sein ist trotzdem angebracht.

  2. Utasflow sagt:

    Für den Norden Deutschlands ist mir ihr Vorkommen noch nicht bekannt. Wir haben statt dessen Probleme mit den Raupen des Eichenprozessionsspinners. Mittlereile investieren die Gemeinden viel in chemische Angriffe und das Holz der Eichen ist auch Sonderabfall.

  3. kormoranflug sagt:

    Den Prachtkerl hast Du herausgelockt?

  4. Uffnik sagt:

    Danke vielmals für den Hinweis. Werde meinen Bestand dieses Jahr wohl etwas genauer beobachten, wenn da nun schon los geht!

  5. Teddy2222 sagt:

    Hallo
    Wir haben gerade festgestellt das unsere Buchsbäume auch von dieser Raupe befallen sind erst konnten wir nichts damit anfangen und standen ziemlich ratlos vr unseren Buchsbäimen aber dann haben wir diesen Beitrag im Internet gefunden und möchten nun mitteilen das dieser Buchsbaumzünsler auch in Rheinland-Pfalz in der Nähe von Speyer aufgetreten ist.
    Wir werden allerdings unsere Buchsis rausschmeißen.

    • Philipp Elph sagt:

      Schade, dass der Buchsbaumzünsler auch die Gegend um Speyer erreicht hat.
      Und richtig, die Entscheidung, sich von dem befallenen Bestand zu trennen, wenn er Ihnen nicht sehr am Herzen liegt. Wer keine Zeit oder Lust hat, die Raupen abzusammeln und auch noch zu spritzen, der findet sicherlich andere Pflanzen, die sich als Solitäre oder Hecken eignen. Bei mir ist es allerdings so, dass ich den Buchsbaumbestand seit vielen Jahren hege und pflege. Einige Pflanzen habe ich seit über 30 Jahren – inzwischen mehrmals mit mir in Deutschland umgezogen – und seit etwa dieser Zeit ziehe ich selbst Buchsbäume aus Risslingen. Die sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich werde sie nicht an den Buchsbaumzünsler verlieren.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s