Die Schleieramsel in meinem Garten

Heute ist es mir gelungen, eine bisher nahezu unbekannte Amselart bei der Nahrungsaufnahme zu beobachten und im Bild festzuhalten. Es handelt sich um die Schleieramsel (Turdus philippensis XI).

Turdus philippensis XI, weiblich


Während das Weibchen einen Schleier auf dem Kopf trägt, unterscheidet  sich das Männchen durch einen Brustschleier.

Turdus philippensis XI, männlich

Turdus philippensis XI, männlich

Die Tiere sind äußerst scheu. Ich habe sie bei anderen Lichtverhältnissen noch nicht wieder beobachten können.

Ich würde mich gern mit OrnithologenInnen aber auch mit Laien austauschen, um mehr über diese komischen Vögel zu erfahren.

Amseljunge und die ersten Flugversuche

Aufgeplustert und dadurch größer als die Eltern, hüpfen Amseljunge durch den Garten. Und nicht nur dort, nach den ersten Flugversuchen saß dann auch eins bei uns im Wohnzimmer auf dem Sofa. Das war dann bereits am zweiten Tag, nachdem das Nest geräumt war und das kleine Männchen schon ein paar Meter fliegen konnte. Wir haben es schnell wieder dazu bewegen können, durch die offene Terrassentür nach draußen zu flattern. Das sah noch recht unbeholfen aus, war aber problemlos und ohne Schaden für beide Parteien.

Amseljunges

Amseljunges

Nachdem wir uns vor einigen Wochen gefragt hatten, ob der Eichelhäher in unserem Garten wohl die Nester der anderen Vögel ausräubern würde, kann ich heute den Beweis antreten, dass er zumindest das Nest der Amseln verschont hat.