Zeit, Blutorangenkonfitüre zu kochen

P1020135Seit Februar sind Blutorangen in größeren Mengen und zu annehmbaren Preisen im Handel. Zunächst gab es Halbblutorangen, nun auch die Blutorangen mit tiefrotem Fleisch. Das sind die Früchte, die ich zum Kochen von Konfitüre bevorzuge – der Farbe wegen. Drei Kilogramm wurden mit der Zitruspresse entsaftet. Das ergab knapp 1500 g Saft, der geringe Mengen Fruchtfleisch enthielt.

Das Rezept: 1000g Gelierzucker 2:1 werden in 1500 g frisch gepreßten Saft der Blutorangen und dem Saft einer Zitrone gelöst, wie üblich unter Rühren erhitzt und ca. vier Minuten kräftig gekocht bis die Gelierprobe zufriedenstellend ausfällt.

Über die Haltbarkeit von Konfitüre und die Vorbereitung der Gläser habe ich HIER geschrieben