Paarung auf der Hollerdolde

Zwar weiß ich nicht, wie die Käfer heißen; was sie tun ist offensichtlich. Einen schönen Ort haben sie sich dazu ausgesucht, die Blütendolde eines Holunderbusches am Fuße des Kalvarienbergs in Kastelruth am Ende des Friedenswegs.

Sie hätten es auch anderswo tun können, aber dieser Platz hat wohl eine besondere Bedeutung:  Bei unseren germanischen Vorfahren, besonders in Süddeutschland, wurde Holla als Haus- und Liebesgöttin verehrt und sie wohnt selbstverständlich im Hollerbusch.

Diese Paarungsverhalten Südtiroler Käfer mutet bei Weitem romantischer an als das Paarungsverhalten von Schnaken in der Frankfurter Bürostadt und unbeobachteter als das von Eberbacher Klosterkröten im Rheingau.